Vorstellung von Werkzeugen für die Bildbearbeitung

Die BSW-Gruppe tauscht sich aus
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Günter T
Lokomotivführer
Beiträge: 524
Registriert: Do 31. Mai 2018, 16:06
Wohnort: Troisdorf

Vorstellung von Werkzeugen für die Bildbearbeitung

#1 Beitrag von Günter T » Do 4. Mär 2021, 16:43

Bild

Willkommen im Fotoklub,
ein so interessantes Motiv hat es verdient, restauriert zu werden. Wolfgang hat mir auf meinen Wunsch hin seinen Rohscan zur Verfügung gestellt, damit ich mein Glück versuchen konnte. Einer Präsentation des Ergebnisses in unserem Forum hat er zugestimmt.

Aus Gründen der Vergleichbarkeit setze ich mal hier direkt meinen Versuch ein:

Bild


Hauptproblem beim Original ist - wie Wolfgang auch zutreffend festgestellt hat - ein Farbstich. Und der liegt nicht genau auf Magenta, sondern auch in Richtung rot.
Ich verwende ja Photoshop CS5, und manchmal hat man auch dort Glück mit Automatiken. Das versuchte ich auch zuerst:

- Bild > Auto-Farbton. Treffer! Vom komplexen Farbstich fast nichts mehr zu sehen.

- Dann etwas über Bild > Korrekturen > Tiefen/Lichter einen angenehmeren Kontrast herstellen.

- Feinabstimmung mit Farbbalance.

- stürzende Linien: Zuerst das ganze Bild auswählen. Dann Bearbeiten > Transformieren > perspektivisch. Einen der beiden oberen Eckpunkte ein Stück nach außen ziehen. Anschließend muss natürlich das verbreiterte Bild entsprechend am oberen Bildrand etwas nach oben gezogen werden.

-Vignette: Filter > Objektivkorrektur > Benutzerdefiniert > Vignette Stärke: etwas aufhellen = dunkle Ecke links im Himmel war weg

Dann entschied ich mich das Bild durch Maskieren in Himmel und Rest aufzuteilen, weil die Probleme unterschiedlich in den Bereichen waren.
- Der Himmel war „grützig“. Filter > Rauschfilter > Helligkeit interpolieren mit Radius 11.
- Farbe des Himmels: Bild > Korrekturen > Farbbalance: Cyan: minus 42
- Den Himmel habe ich etwas nach oben „verlängert“; Proportionen wirken ausgeglichener

Nun ist der untere Teil mit Schuppen, Lok und Gleisen dran.
Mit rechter Maustaste ins Bild klicken: Auswahl umkehren.

- Bild > Auto-Farbe. War aber noch nicht perfekt. Die Lok hatte blaue Stellen und grüne Punkte. Rot war zu schwach. Daher Ordnung in die Farbwelt bringen, denn grün hat da zB nichts zu suchen.
- Bild > Korrekturen > Farbton/Sättigung: Ich stellte hier die folgenden Werte ein:
cyan -100
blau -70
rot +10
grün - 100

Kontrast: +25

Nun endlich auch die Störungen (Flusen, Staub, Filmfehler) durch Stempeln oder "Zauberpinsel" beseitigen.

Zum Schluss noch etwas Rauschverminderung (Ich nutze das kostenfrei vor 4 Jahren bei Google angebotene Dfine.)

Den so bearbeiteten Scan abspeichern.
Für das Forum die Bildbreite hier auf 900 Pixel reduzieren.
Vorsichtig unscharf maskieren. Bild

Ich habe das hier mal ausführlicher beschrieben, um damit ein paar Werkzeuge vorzustellen.
Lob brauche ich hierfür nicht – hab ja schon reichlich von Euch erhalten.

Es grüßt Euch
Günter
Zuletzt geändert von Günter T am Do 4. Mär 2021, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
WolfgangZ
Oberlokführer
Beiträge: 653
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08
Wohnort: Mömbris-Daxberg

Re: Vorstellung von Werkzeugen für die Bildbearbeitung

#2 Beitrag von WolfgangZ » Do 4. Mär 2021, 18:53

Hallo Günter,

doch sicher gebührt dir Lob, zum einen für deinen Zeitaufwand, zum anderen die Herausforderung anzunehmen und meisterlich umzusetzen.

Habe herzlichen Dank dafür :respekt: :super: :klasse:

Gruß
Wolfgang

Bild Meine Beiträge in DSO

Yogibaer
Aushilfsheizer
Beiträge: 67
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 19:12

Re: Vorstellung von Werkzeugen für die Bildbearbeitung

#3 Beitrag von Yogibaer » Do 4. Mär 2021, 18:55

Hallo Günter,
auch wenn du es nicht willst bekommst du von mir ein dickes Lob für deine ausführliche Beschreibung. :super: :klasse:

Das habe ich mir direkt ausgedruckt und werde es zu den 1000den Dias eines viel zu früh verstorbenen Freundes legen die ich noch scannen :( und bearbeiten :cry: möchte.
(Nicht erschrecken, das sind keine Eisenbahn Dias sondern Feuerwehrautos). Ich habe auch Dias gefunden die bei der KBE in den 1979 entstanden sind.

Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Ralf1972
Lokbetriebsinspektor
Beiträge: 1137
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:20
Wohnort: Kottenheim

Re: Vorstellung von Werkzeugen für die Bildbearbeitung

#4 Beitrag von Ralf1972 » Fr 5. Mär 2021, 07:34

Hallo Günter,

auch von mir mal wieder ein großes Dankeschön für die ausführliche Beschreibung der Arbeitsschritte.

Wie ich schon oft geschrieben habe, man braucht einfach den Blick für den Farbstich. Das ist für mich immer die allergrößte Hürde, obwohl ich ja als Lokführer nicht Farbenblind bin :lol:. Und das alles setzt natürlich auch einen guten, im besten Fall kalibrierten, Monitor voraus. Ich habe einen neuen (größeren) Monitor und bin damit überhaupt nicht zufrieden. Satz mit X...

Ich denke die einfachste Methode wird sein, wir schicken Dir alle unsere Roh Scans und Du machst sie chic ;)

:Bw:
Bild

Antworten