Verabschiedung der Tender-Baureihen 064 und 078 am 7.4.1974 (25B)

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
WolfgangZ
Oberlokführer
Beiträge: 653
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08
Wohnort: Mömbris-Daxberg

Verabschiedung der Tender-Baureihen 064 und 078 am 7.4.1974 (25B)

#1 Beitrag von WolfgangZ » Mo 19. Apr 2021, 20:13

der April 1974 war ein sehr ereignisreicher Monat, denn da standen nach den Osterferien die Abitursarbeiten an. Am 17. 4. endeten in Rheinland-Pfalz die Osterferien und am 18.4. begann dann der Prüfungswahnsinn mit dem Fach Deutsch. In den Wochen und Monaten davor galt es also ordentlich dafür zu pauken und das tat ich zusammen mit meinem Freund und Schulkamerad Peter S. aus der Parallelklasse. Der war bzw. ist ja bekanntlich auch Eisenbahnfreund und hatte die glorreiche Idee, wir könnten ja zusammen Mathe üben, schließlich sei ich ich im mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig und prädestiniert ihm zu helfen. Nun, wenn zwei Eisenbahnfreunde Mathe üben wollen, kommt in Wirklichkeit meistens etwas anderes dabei heraus.

Während der Osterferien musste dann auch hin und wieder eine Abwechselung sein, schließlich lebt der Mensch ja nicht vom Lernen allein (oder so ähnlich). Neben eines Besuchs in Ehrang, ging es am 6.4. dann in Richtung Lindau und am folgenden Tag, einem Sonntag nach Friedrichshafen. Dort wollte ich den Sonderzug von Reutlingen aufnehmen, der von 064 491 und 078 246 gezogen wurde. Beide Baureihen hatte ich bisher noch nicht im Alltag erlebt. Bei meinem Besuch in Rottweil im August 1973 standen beide 78er(192 und 246) leider kalt abgestellt.

Nach der Ankunft in Friedrichshafen Stadt ging es aber zuerst ans Bahnsteigende, um die kalt abgestellten oder vor sich hin schmauchenden Wasserkocher abzulichten.

050 353 neben 064 419, die sanft vor sich hin köchelte

Bild 1-4
Bild
Bild
Bild
Bild


Bild 5
Bild

051 771 stand vor dem Hilfszugwagen


Danach ging es zu Fuß in Richtung Gbf, um an der schönen Formsignalreihe die Ankunft des Sonderzuges zu erwarten.

Bild 6-9
Bild
Bild
Bild
Bild

Die Einfahrt des Sonderzuges


Als ich dann später mit leicht erhöhtem Puls wieder am Stadt-Bahnhof ankam, wurde der Sonderzug gerade von der 78 in den Hafenbahnhof zurückgedrückt. Vielleicht erkennt sich ja jemand auf den nachfolgenden Bildern.

Bild 10-12
Bild
Bild
Bild

leider wurde mir der direkte Weg zum Hafenbahnhof durch einen Zaun verwehrt, dafür dann die Ausfahrt ohne störende Mitfotografen.

Bild 13-14
Bild
Bild


Nun ein paar Impressionen aus dem Bw-Bereich

Bild 15-16

Bild

Bild

Die 78 ist inzwischen schon für die Rückfahrt gedreht, die sie dann zusammen mit 064 419 bestritt.

Bild 17
Bild

Zu der Ansammlung an Dampfloks gesellte sich nachmittags noch 218 279. Im Hintergrund steht zudem 221 105 kalt abgestellt.




Bild 18-19

Bild

Bild

064 491 musste erst einmal ihren Durst löscht. Die Profilfreiheit war nicht immer gegeben, Bild 18 musste am rechten Bildrand etwas beschnitten werden, wodurch die 221 nicht mehr wie gewünscht zu sehen ist. Offenbar hatte ich das plötzliche Auftauchen des Mitfotografen nicht wirklich registriert, sodass ich die Aufnahme leider nicht wiederholt habe.


Nun begann die Versorgung der Maschinen, wobei uns die modellbahnartig wirkenden Bekohlungsanlage magisch anzog. Eine ganze Meute von Fotografien fiel in den Gartenbereich gegenüber ein. Ich hoffe, wir haben damals nicht allzu viel Flurschaden angerichtet.

Bild 20-21
Bild
Bild

Zuerst die 064 419

Bild 22-23
Bild
Bild

Nachdem sie den Platz geräumt hatte, kam die 078 an die Reihe


Abfahrt des Sonderzuges. Ob es die zweite Fahrt zum Hafenbahnhof oder bereits die Rückfahrt nach Reutlingen war, kann ich heute nicht mehr sagen.

Bild 24-25
Bild
Bild


Den Abend verbrachte ich dann in der Jugendherberge Ulm, um am nächsten Morgen zuerst dem Bw Ulm einen Besuch abzustatten und anschließend mit dem Heckeneilzug von Ulm über Crailsheim nach Würzburg zu fahren.

Nun wird sich wohl der eine oder andere fragen, wie es mir dann in den Abitursprüfungen ergangen ist. Gut, das Abi war dann gottseidank bestanden und wir wurden in den wahren Ernst des Lebens entlassen. Nur eines wurmt mich doch bis heute, Peter hat seine Mathematikprüfung besser bestanden als ich.

Den Ursprungsbeitrag aus 2014 (DSO und MRF) habe ich heute, 19.4.2021, überarbeitet. Die Bilder sind neu digitalisiert und ich habe noch 9 weitere Bilder gegenüber dem Ursprungsbeitrag ergänzt.


Herzliche Grüße
Wolfgang

Bild Meine Beiträge in DSO

rolandk
Lokführer zur Anstellung
Beiträge: 200
Registriert: So 14. Jun 2020, 13:48

Re: Verabschiedung der Tender-Baureihen 064 und 078 am 7.4.1974 (25B)

#2 Beitrag von rolandk » Mo 19. Apr 2021, 22:48

Hallo Wolfgang,

Du hast ja bestimmt schon den ergänzenden Bericht von Reinhard Gumbert auf DSO gesehen, der die gleiche Sonderfahrt fotografisch begleitet hat: Frühlingserwachen 1974 mit „Abschied von den Tenderloks“

:Danke:

Gruß
Roland

Knipser1
Hauptlokführer
Beiträge: 952
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 23:07

Re: Verabschiedung der Tender-Baureihen 064 und 078 am 7.4.1974 (25B)

#3 Beitrag von Knipser1 » Di 20. Apr 2021, 16:03

Hallo Wolfgang,

Sonderfahrten der 1970er - die hatten ja auch irgendwie was...

Die Infrastruktur war zumindest zu T. noch vorhanden (die Bekohlungslage finde ich echt Klasse!), Wagenpark und das "drumherum in den Bahnhöfen passte auch - ihr habt wirklich Glück, diese Dampfer-Zeit noch so erlebt zu haben.
:super:

Viele Grüße

Guido

225-099
Hauptlokführer
Beiträge: 971
Registriert: Do 31. Mai 2018, 17:31

Re: Verabschiedung der Tender-Baureihen 064 und 078 am 7.4.1974 (25B)

#4 Beitrag von 225-099 » Di 20. Apr 2021, 19:19

Hallo Wolfgang,

sehr schöne Bilder von Dir!

:Großmeister:

Beste Grüße,

Peter

Benutzeravatar
gt
Lokbetriebsinspektor
Beiträge: 1017
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08

Re: Verabschiedung der Tender-Baureihen 064 und 078 am 7.4.1974 (25B)

#5 Beitrag von gt » Di 20. Apr 2021, 20:19

Hallo Wolfgang,

danke für diesen tollen Beitrag.

Zuletzt war ich bei den Tiefschneefahrten mit 01 519 und 03 1010 zum Dreikönigsdampf 2019 in Friedrichshafen und erinnerte mich direkt daran Bilder von dir aus Friedrichshafen bereits gesehen zu haben.

:Danke:
Herzliche Grüße

Gerd


Auch im Siegerlandforum, Eisenbahn in Südwestfalen und dem nördlichen Rheinland-Pfalz aktiv.

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright Gerd Tierbach. Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt.

Benutzeravatar
Ralf1972
Lokbetriebsinspektor
Beiträge: 1136
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:20
Wohnort: Kottenheim

Re: Verabschiedung der Tender-Baureihen 064 und 078 am 7.4.1974 (25B)

#6 Beitrag von Ralf1972 » Fr 23. Apr 2021, 10:30

Hallo Wolfgang,

toller Beitrag, sehr kurzweilig. Gerne mehr Schwänke aus der frühen Fotografenzeit.

:super: :Danke:
Bild

rolandk
Lokführer zur Anstellung
Beiträge: 200
Registriert: So 14. Jun 2020, 13:48

Re: Verabschiedung der Tender-Baureihen 064 und 078 am 7.4.1974 (25B)

#7 Beitrag von rolandk » So 25. Apr 2021, 18:51

Hallo Wolfgang,

jetzt ist auch der zweite Teil von Reinhard Gumbert verfügbar und ergänzt Deinen Beitrag perfekt: https://www.drehscheibe-online.de/foren ... 17,9702436
Toll, wie sich die verschiedenen Fotografen und Beiträge ergänzen. Die Sonderfahrten von vor zig Jahren sind manchmal dank DSO HiFo perfekt dokumentiert.

Gruß
Roland

Antworten