Ein Eurodual in Bendorf...

Linke und rechte Rheinstrecke bis Mainz und Wiesbaden
Antworten
Nachricht
Autor
Rüdiger1957
Lokführer zur Anstellung
Beiträge: 261
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 15:07
Wohnort: KWEH

Ein Eurodual in Bendorf...

#1 Beitrag von Rüdiger1957 » Di 13. Okt 2020, 13:37

Gestern brachte 159 202 (20-02) von Heavy Haul Power International (HHPI) einen leeren Holzzug von Deggendorf nach Bendorf. Der Zug kam über die linke Rheinstrecke. In Koblenz-Moselweiß wurde dann Kopf gemacht, um dann weiter nach Bendorf zu fahren. Bei der Ankunft goss es wie aus Eimern. Am alten Güterbahnhof konnte ich mich dann unterstellen. So konnte ich dann die Ankunft trocken abwarten. Lange musste ich aber nicht mehr warten.

159 202 (20-02) als 93309 KKOM - KBEN bei der Ankunft in Bendorf

Bild

Bild

Beim Umsetzen in Bendorf

Bild

Der Zug wurde dann im Bendorfer Hafen in dem Anschlussgleis von Akutherm abgestellt

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Eurodual ist schon eine interessante Lok. Allein die Abmessungen und Leistung sind schon Wahnsinn.
Hier mal einige Daten:

LüP: 20020 mm
Dienstmasse: 21 t
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/
Traktionsleistung: 2800 kW ( Motor)
Dauerleistung: 7000 kW (25 kV, 50 Hz)
6150 kW (15 kV, 16,7 Hz)
2800 kW (Dieselbetrieb)
Anzahl der Fahrmotoren: 6

Beste Grüße
Rüdiger

Benutzeravatar
Ralf1972
Hauptlokführer
Beiträge: 943
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:20
Wohnort: Kottenheim

Re: Ein Eurodual in Bendorf...

#2 Beitrag von Ralf1972 » Di 13. Okt 2020, 14:19

:Danke:

:respekt:

Das ist wirklich mal eine beeindruckende Lokomotive. Ich wäre stolz so eine Maschine fahren zu dürfen.
Bild

225-099
Oberlokführer
Beiträge: 701
Registriert: Do 31. Mai 2018, 17:31

Re: Ein Eurodual in Bendorf...

#3 Beitrag von 225-099 » Di 13. Okt 2020, 16:34

Tolles Teil, nur für mich in einer anderen Farbe. :Danke:

Benutzeravatar
WolfgangZ
Lokomotivführer
Beiträge: 533
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08
Wohnort: Mömbris-Daxberg

Re: Ein Eurodual in Bendorf...

#4 Beitrag von WolfgangZ » Di 13. Okt 2020, 20:02

Habe ein solches Exemplar in Aschaffenburg erwischt. Ist schon sehr beeindruckend. Bei uns wird damit der Sandzug gefahren, bis NAH elektrisch, dann zum Hafen mit Diesel.
Ich schätze, dass ist wohl die Zukunft.

Herzliche Grüße
Wolfgang

Bild Meine Beiträge in DSO

Benutzeravatar
WUMAG KBO
Lokführer zur Anstellung
Beiträge: 200
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 07:44
Wohnort: KBO
Kontaktdaten:

Re: Ein Eurodual in Bendorf...

#5 Beitrag von WUMAG KBO » Mi 14. Okt 2020, 07:32

Danke für die Fotos, Rüdiger!

Viele Grüße aus KBO
Andreas
:Bw:

Benutzeravatar
Günter T
Reservelokführer
Beiträge: 387
Registriert: Do 31. Mai 2018, 16:06
Wohnort: Troisdorf

Re: Ein Eurodual in Bendorf...

#6 Beitrag von Günter T » Mi 14. Okt 2020, 19:37

Hallo Rüdiger,
die Maschine ist ja der Wahnsinn! Mir ist sie leider noch nicht begegnet.
:Danke:
Es grüßt
Günter
Bild

Rüdiger1957
Lokführer zur Anstellung
Beiträge: 261
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 15:07
Wohnort: KWEH

Re: Ein Eurodual in Bendorf...

#7 Beitrag von Rüdiger1957 » Do 22. Okt 2020, 11:45

Hallo Günter,

die Lok ist schon bemerkenswert. Heute Abend wird die Lok wieder mit einem leeren Holzzug in Bendorf eintreffen.

Es grüßt Dich
Rüdiger

Benutzeravatar
gt
Oberlokführer
Beiträge: 760
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08

Re: Ein Eurodual in Bendorf...

#8 Beitrag von gt » Do 22. Okt 2020, 21:51

Was für ein Geschoss. Schön auch das der Anschluss zur Verladung dient.
Herzliche Grüße

Gerd


Auch im Siegerlandforum, Eisenbahn in Südwestfalen und dem nördlichen Rheinland-Pfalz aktiv.

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright Gerd Tierbach. Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt.

Antworten