614, popfarben, Sammelthread

Fahrzeugportraits nach Bellingrodtschem Ideal
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Günter T
Reservelokführer
Beiträge: 376
Registriert: Do 31. Mai 2018, 16:06
Wohnort: Troisdorf

614, popfarben, Sammelthread

#1 Beitrag von Günter T » Di 21. Jan 2020, 22:44

Hallo,

wegen seiner Pop-Lackierung gefällt mir der Triebwagen 614 ganz besonders. Während die ozeanblau-beige Version nach Braunschweig beheimatet wurde, arbeiteten die orangen Brüder unter der Leitung des Bw Nürnberg.
Ein paar Bilder hatte ich schon mal 2006 im MRF gezeigt. Alle Fotos wurden jetzt neu digitalisiert

Heute zeige ich 15 Bilder mit Fahrzeugen der niedrigeren Nummernreihen.




Bild

Bild 1:
614 001/002 am Abend des 15. Juli 1983 in Hof Hbf vor dem EG. Die Garnitur ist als 5988 (Weiden 17.40 - Hof 19.14) gerade im Zielbahnhof eingetroffen.





Bild

Bild 2:
614 001 hat am 22. Juli 1983 als 7075 (Gemünden (Main) 9.22 - Hammelburg - Bad Kissingen 10.21) das westliche Einfahrtssignal an der Brücke über die Schweinfurter Straße in Euerdorf passiert.






Bild

Bild 3:
Grenzwertige Beleuchtung für damalige Diafilme am frühen Morgen des 16. Juli 1983 in Bad Steben: 614 002/001 verlassen pünktlich um 6.22 Uhr als 6955 den kleinen Endbahnhof, um planmäßig um 7.12 den Hofer Hauptbahnhof zu erreichen.





Bild

Bild 4:
Nachdem 614 002/001 ein zweites Mal nach Bad Steben gependelt waren, kehrten sie am Samstag, den 16. Juli 1983, wieder als 8961 (Bad Steben 8.24 - Hof 9.10)zurück. Nun rückte die Garnitur ins südliche Bahnhofsvorfeld ab.





Bild

Bild 5:
Nochmals 614 002/001: Am Morgen des 29. August 1990 kam die Garnitur als 5807 (Lichtenfels 7.05 - Bayreuth 8.14) nach Neuenmarkt-Wirsberg.





Am 7. Mai 1979 war ich in Hof von der Eleganz der Seitenpartie des 614 003 (als 8972: Hof 16.05 - Bad Steben 16.56) fasziniert und investierte hierzu drei Dias, die ich heute nicht missen möchte. Bemerkenswert sind vor allem die Wegmann-Drehgestelle.



Bild

Bild 6




Bild

Bild 7




Bild

Bild 8





Bild


Bild 9:
Am 11. Juli 1983 kamen 614 003/004 als 4533 (Nürnberg Hbf 8.22 - Neukirchen (b Sulzbach-Rosenberg) 9.14) im Zielbahnhof an.






Bild

Bild 10:
Die Garnitur 614 004/003 fährt am 7. Mai 1979 als 8972 (Hof 16.05 - Bad Steben 16.56) im Ausgangsbahnhof los.





Bild

Bild 11:
Südlich Trebgast rollen am 28. August 1990 614 004/003 als 6663 (Bayreuth 11.22 - Neuenmarkt-Wirsberg 11.44) nach Norden.





Bild

Bild 12:
Sieben Jahre zuvor an der nahezu gleichen Stelle: Eine aus 614 006 und 614 005 bestehende Einheit fährt am 15. Juli 1983 als 6658 (Neuenmarkt-Wirsberg 9.39 - Bayreuth 10.04) südlich Trebgast an einen Badesee vorbei.





Bild

Bild 13:
Nördlich Trebgast konnte ich am dunstigen 29. August 1990 614 006 + 914 003 + 614 005 als 5818 (Bayreuth 9.44 - Neuenmarkt-Wirsberg 10.06) aufnehmen.





Bild

Bild 14:
Südlich Velden passieren 614 008/007 als 5661 (Nürnberg Hbf 15.17 - Neuhaus (Pegnitz) 16.14) eine bekannte Stelle in der Fränkischen Schweiz mit mehreren Tunnels.





Bild

Bild 15:
Regensburg Hbf am Abend des 6. Juli 1983: 614 010/009 rollen als Leerpark vom Bahnsteig. Noch stehen dort die Formsignale ...






Es grüßt Euch
Günter
Zuletzt geändert von Günter T am Do 23. Jan 2020, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
WUMAG KBO
Dampflokheizer
Beiträge: 194
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 07:44
Wohnort: KBO
Kontaktdaten:

Re: 614, popfarben, Nummernreihe 001-010 (15B)

#2 Beitrag von WUMAG KBO » Mi 22. Jan 2020, 08:00

Lieber Günter,

das ist mal wieder ein erstklassiger Bericht von Dir, den ich mit großem Interesse gerade studierte!

:Großmeister: :super: :Danke:

Grüße aus KBO
Andreas
:Bw:

Benutzeravatar
WolfgangZ
Lokomotivführer
Beiträge: 523
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08
Wohnort: Mömbris-Daxberg

Re: 614, popfarben, Nummernreihe 001-010 (15B)

#3 Beitrag von WolfgangZ » Mi 22. Jan 2020, 19:10

Hallo Günter,
mit großer Begeisterung habe ich deine historischen Bilder betrachtet. Zu 614 005/006 kann ich drei Fotos ergänzen, die immerhin auch schon wieder fast 13 Jahre alt sind.

Entstanden bei einer Tour ins Pegnitztal am 30.6.2007. Da verbrachten wir in geselliger Aschaffenburger Runde ein paar Stunden zwischen Reichenschwand und Velden, dem Hp. mit dem legendären Tunnelblick. Leider habe ich nur einen 610 so erwischt.


Einfahrt am Hp. Reichenschwand zur Mitfahrt nach Velden.
Bild

Ankunft in Velden. Wie man sieht waren wir nicht allein.
Bild

und zum Abschluss Nachmittags noch einmal in Reichenschwand.
Bild

An jenem Tag gab es einige Sonderzüge mit verschiedenen Traktionsarten nach Hersbruck zum Eisenbahnfest. Wir nutzten aber die überwiegende Zeit, um den Planverkehr mit den 614ern zu dokumentieren. Da konnte ich meine Sammlung schlagartig deutlich erweitern.

Herzliche Grüße
Wolfgang

Bild Meine Beiträge in DSO

Benutzeravatar
Günter T
Reservelokführer
Beiträge: 376
Registriert: Do 31. Mai 2018, 16:06
Wohnort: Troisdorf

Re: 614, popfarben, Nummernreihe 001-010 (15B)

#4 Beitrag von Günter T » Mi 22. Jan 2020, 19:47

Hallo Wolfgang,

da hast Du aber noch feine Aufnahmen der letzten pop-farbenen 614 hinbekommen.
:Danke:
Gerne werde ich hier noch weitere - frisch gescannte - Aufnahmen dieser Dieseltriebfahrzeuge zeigen.

Es grüßt Dich
Günter
Bild

Benutzeravatar
Günter T
Reservelokführer
Beiträge: 376
Registriert: Do 31. Mai 2018, 16:06
Wohnort: Troisdorf

Re: 614, popfarben, Sammelthread

#5 Beitrag von Günter T » Do 23. Jan 2020, 00:03

Weiter geht’s mit Nummern zwischen 010 und 038:

Bild

Bild 16:
614 010/009 am 22.07.1983 als 7090 (Bad Kissingen 17.04 - Gemünden (Main) 18.04) östlich von Gräfendorf.





Bild

Bild 17:
Am 26. Juli 1978 614 013 als Leerzug in der damals noch zweigleisigen Rottendorfer Kurve.






Bild

Bild 18:
614 019/020 am 30. August 1990 als E 3593 (Hof 8.24 - Weiden (Opf) 9.38) in Neustadt (Waldnaab).





Bild

Bild 19:
Ruhepause für 614 021/022 am 16. Juli 1983 im Hofer Hauptbahnhof.





Bild

Bild 20:
Hochstadt-Marktzeuln am 5. Juli 1983 mit 614 022 als 5818 (Bayreuth 9.30 - Lichtenfels 10.56).





Bild

Bild 21:
Die Garnitur aus 614 024/023 am frühen Morgen des 22. Juli 1983 nördlich Unsleben als Eilzug 3704 (Schweinfurt 6.42 - Mellrichstadt 7.35).
Ein paar Jahre später geschah nördlich Mellrichstadt das kaum für möglich Gehaltene: Die Verbindung nach Thüringen wurde wiederhergestellt.





Bild

Bild 22:

Recht rührig war man in Hof mit diversen Ausflugsfahrten. So unternahm man am 4./5. Juli 1981 mit 614 026/025 eine sog. Grenzlandfahrt nach Rüdesheim am Rhein. Vor der Fassade der Fa. Asbach am Bahnhof stellte man die Garnitur zum Übernachten ab.






Bild

Bild 23:
Am 5. Juli 1981 gings dann bei trübem Wetter heimwärts; der Triebfahrzeugführer im 614 025 winkt freundlich, da ich ihm zuvor die Zusendung dieses Fotos versprochen hatte.






Bild

Bild 24:

Östlich Ellrichshausen - bei Crailsheim - rollen am 28. Juli 1986 614 027 + 914 014 + 614 028 als Eilzug 3074 (Nürnberg 10.04 - Stuttgart 12.29) vorbei.






Bild

Bild 25:

Vier Jahre später ist diese Garnitur mit dem 614 028 an der Zugspitze am Mittag des 28. August 1990 als 5819 (Kulmbach 12.38 - Hof 13.58) in Ludwigschorgast.







Bild

Bild 26:
Mit den letzten Strahlen der Abendsonne sind am 7. Mai 1979 614 029 + 914 015 + 614 030 als 5936 (Regensburg 17.34 - Schwandorf 18.20) im Zielbahnhof eingetroffen.







Bild

Bild 27:
Am Schluss des mit zwei Garnituren gefahrenen 5803 (Lichtenfels 5.01 - Hof 7.24) sieht man am 16. Juli 1983 in Hof den 614 030.







Bild

Bild 28:
Am 14. Juli 1983 stehen 614 032 + 914 016 + 614 031 als 4536 (Neukirchen 10.01 - Nürnberg Hbf 10.53) im Bahnhof Hersbruck links der Pegnitz.






Bild

Bild 29:
Südlich Bindlach die gleiche Garnitur am Mittag des 29. August 1990 als 6663 (Bayreuth 11.22 - Neuenmarkt-Wirsberg 11.44).







Bild

Bild 30:
614 037 + 914 019 + 614 038 passieren am 15. Juli 1983 das südliche Einfahrtssignal des Bahnhofs Trebgast. Bei diesem Zug handelt es sich um den 5818 (Bayreuth 9.30 - Lichtenfels 10.31).






Bild

Bild 31:
614er-Treffen dann am 15. Juli 1983 im Bahnhof Trebgast:
Links 614 038/037 als 5818 (Bayreuth 9.30 - Lichtenfels 10.31),
rechts 614 005/006 als 6658 (Neuenmarkt-Wirsberg 9.39 - Bayreuth 10.04).


(wird fortgesetzt)
Bild

Benutzeravatar
Günter T
Reservelokführer
Beiträge: 376
Registriert: Do 31. Mai 2018, 16:06
Wohnort: Troisdorf

Re: 614, popfarben, Sammelthread

#6 Beitrag von Günter T » Do 23. Jan 2020, 00:10

Nun noch einige Nürnberger Triebwagen der Baureihe 614 in der kieselgrau-orangen Lackierung aus der Nummerreihe von 043 bis 054.



Bild

Bild 32:
Am Abend des 15. Juli 1983 um 18.31 Uhr in Hof:
614 043/044 rollen als 5833 (Lichtenfels 16.30 - Hof Hbf 18.12) mit fast 20-minütiger Verspätung in den Zielbahnhof ein.






Bild

Bild 33:
Der Zug von Bild 1 steht nun im Hauptbahnhof. Ich kann mich noch gut an die dortige angenehme Atmosphäre erinnern - ein warmer Sommerabend, der durstig machte; und wir freuten uns schon auf ein Abendessen. Aber das Wetter war so herrlich, dass wir uns doch noch zu weitere Aufnahmen entschlossen.






Bild

Bild 34:
Diese Garnitur mit 614 044 + 614 043 am nächsten Morgen als E 3382 (Hof 8.35 - Bamberg 10.24) an Gleis 6 Süd im Ausgangsbahnhof. Der Triebfahrzeugführer und der Zugbegleiter studierten eifrig ein Druckerzeugnis.





Bild

Bild 35:
Zugkreuzung am frühen Morgen des 1. Juli 1992 in Selbitz:
Links 614 044/043 als 8954 (Hof 6.06 - Bad Steben 6.56),
rechts 614 002/001 als 8955 (Bad Steben 6.16 - Hof 7.03).
Der Bahnhof hatte damals bereits einige Durchgangsgleise verloren.





Bild

Bild 36:
Der Keilbahnhof Oberkotzau am 15. Juli 1983 mit 614 045/046, die den Zug 5836 (Hof 16.06 - Oberkotzau 16.12 - Lichtenfels 17.44) bilden.






Bild

Bild 37:
Am 30. August 1990 rollt gegen 10.50 Uhr 614 046 an der Spitze des 5965 (Hof 9.38 - Weiden 10.57) am nördlichen Einfahrtsignal des Bahnhofs Neustadt (Waldnaab) vorbei.






Bild

Bild 38:
614 046/045 am 30. August 1990 als 5962 (Weiden 11.04 - Marktredwitz 11.49) im Bahnhof Windischeschenbach.







Bild

Bild 39:
Am Morgen des 28. August 1990 sieht man den Motorwagen 614 047 an der Spitze des 5909 (Lichtenfels 7.50 - Kulmbach 8.19 - Hof 9.29) im bierschwangeren Bahnhof Kulmbach. Links im Hintergrund wartet die 217 021-5.







Bild

Bild 40:
Am späten Nachmittag des 28. August 1990 rollten dann 614 047 + 914 023 + 614 046 als 5842 (Bayreuth 16.52 - Neuenmarkt-Wirsberg 17.16) nördlich Bindlach an uns vorbei.






Bild

Bild 41:
614 049 + 614 050 sind am 4. Juli 1983 als 7074 (Bad Kissingen 7.13 - Gemünden (Main) 8.06) im Zielbahnhof eingefahren.






Bild

Bild 42:
Die gleiche Garnitur knapp 3 Stunden später im Bahnhof Ebenhausen mit dem 5073 (Bad Kissingen 10.44 - Schweinfurt 11.07).







Bild

Bild 43:
In Hof Hbf warten 614 049/050 am 16. Juli 1983 auf die Abfahrt des 8909 (Hof 8.26 - Weiden (Oberpf) 9.41).





Bild

Bild 44:
Am Abend des 8. Mai 1980 rangierten 614 050/049, die Ausflügler in den Rheingau gebracht hatten, im Bahnhof Rüdesheim am Rhein.






Bild

Bild 45:
Westlich Michelaubrück rollten am Morgen des 4. Juli 1983 614 050 + 614 049 als 7075 (Gemünden 9.22 - Bad Kissingen 10.21) an mir vorbei.






Bild

Bild 46:
Etwa eine halbe Stunde später der gleiche Zug auf der Brücke über die Fränkische Saale östlich des Bahnhofs Elfershausen-Trimberg; Im Hintergrund die Ortschaft Elfershausen.






Bild

Bild 47:
Am 14. Juli 1983 um 7.31 Uhr im Bahnhof Sulzbach-Rosenberg: 614 051 + 614 052 erhalten für den 5525 (Nürnberg 6.23 - Schwandorf 8.07) den Abfahrtsbefehl. Heute würde man dort keine vier Personen mehr an einem Zug tätig sein lassen ....






Bild

Bild 48:
614 052 + 614 051 am Abend des 11. Juli 1983 als 5561 (Nürnberg 15.54 - Furth im Wald 18.46) in Roding - unverkennbar eine Bundeswehr-Garnisonsstadt.






Bild

Bild 49:
Noch gut im Lack standen am 11. April 1979 um 12.22 Uhr 614 053 + 614 054 in Neuenmarkt-Wirsberg, als sie die Leistung 5822 (Bayreuth 11.55 - Lichtenfels 13.06) fuhren.





Bild

Bild 50:
Am 11. Juli 1983 war es um 11.35 Uhr traditionell eigentlich schon Zeit für Andreas und mich zum Besuch einer Imbissbude bzw. eines Schnellimbisses, als noch 614 053 + 614 054 mit dem 5965 (Hof 10.08 - Weiden 11.34) im Zielbahnhof auf dem von uns damals so geschätzten Kodachrome 64-Diafilm verewigt wurden.





Bild

Bild 51:
Irgendwie fand sich jedoch an jenem Mittag des 11. Juli 1983 kein warmes Essen - wie suchten lediglich einen Bäcker sowie einen Supermarkt auf. Erinnern kann ich mich mich jedenfalls daran, dass wir auf dieser Fußgängerbrücke im nördlichen Teil des Bahnhofs Nabburg vor Hunger Schattenmorellen in Buttermilch (aus dem Camping-Kühlschrank) konsumierten ... Na, dann schlemmten wir eben in Ruhe am Abend.
Aber wir hatten die Strecke genau im Blick:
Was kann alles auf diesem Bild, das gegen 13.50 Uhr entstand, entdeckt werden ....
Hauptdarsteller sind jedenfalls 614 053 + 614 054 als 5927 (Weiden 13.27 - Schwandorf 14.10).

Die auf dem Bild erkennbare "Mittagsbewölkung" - ein häufiges Phänomen - verzog sich glücklicherweise bald.






Bild

Bild 52:
Zum Schluss ein traumhafter Zuglauf: Der E 3074 kam aus Bayreuth Hbf (Abfahrt 8.32) und hatte schon Nürnberg passiert, als er gegen 10.30 Uhr den Bahnhof Wicklesgreuth durchfuhr. Über Ansbach, Crailsheim und Backnang sollte er dann planmäßig um 12.45 Uhr Stuttgart Hbf erreichen.
Am 6. Juli 1983 fuhren 614 054 + 614 053 diesen interessanten Zug.

Die popfarbene Lackierung der ersten 614er weckt bei mir Erinnerungen an unbeschwerte, fröhliche Zeiten in den 1970er Jahren. Glücklicherweise behielt man sie generell bis in die 1990er Jahre; auch wenn sie manchmal recht verblichen aussah.


1971 rückte der 614 erstmals in mein Bewusstsein:

aus "Pfiff" 1971/5
Bild


aus "Pfiff" 1972/1
Bild


Es grüßt Euch
Günter
Bild

Benutzeravatar
Ralf1972
Hauptlokführer
Beiträge: 924
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:20
Wohnort: Kottenheim

Re: 614, popfarben, Sammelthread

#7 Beitrag von Ralf1972 » Do 23. Jan 2020, 15:28

Traumhafte Aufnahmen!

:Großmeister:
Bild

Carlo
Schuppenheizer
Beiträge: 44
Registriert: So 1. Jul 2018, 06:57

Re: 614, popfarben, Sammelthread

#8 Beitrag von Carlo » Do 23. Jan 2020, 17:33

Hallo,

da ergänze ich noch 614 040:

Durchfahrt Bahnhof Diez am 06.05.1990 im Rahmen einer Sonderfahrt.
Bild

Gruß,
Carlo

Benutzeravatar
Günter T
Reservelokführer
Beiträge: 376
Registriert: Do 31. Mai 2018, 16:06
Wohnort: Troisdorf

Re: 614, popfarben, Sammelthread

#9 Beitrag von Günter T » Do 23. Jan 2020, 22:10

Hallo Carlo,
ein sehr seltenes Vorkommnis hast Du da festgehalten - sehr schön!
Ich war an jenem Tag ebenfalls auf der Jagd nach dem 614. Erwischt habe ich die Leistung 19390 aber nur in Niederlahnstein.

Bild


Es grüßt
Günter
Bild

Antworten