Die Blechelse wird männlich....

Zeit für Smalltalk
Antworten
Nachricht
Autor
Knipser1
Reservelokführer
Beiträge: 336
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 23:07

Die Blechelse wird männlich....

#1 Beitrag von Knipser1 » Mi 17. Jul 2019, 15:15


Benutzeravatar
Ralf1972
Lokomotivführer
Beiträge: 569
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:20
Wohnort: Kottenheim

Re: Die Blechelse wird männlich....

#2 Beitrag von Ralf1972 » Mi 17. Jul 2019, 18:28

Puuh,

ich bin erleichtert dass das allerletzte Problem der DB-AG gelöst ist. Nun ist endlich alles gut, endlich können die Reisenden auf den blitzsauberen Bahnsteigen in blitzsaubere pünktliche Züge steigen die von einer männlichen Stimme angekündigt werden.

Ich freue mich so sehr. Oder wie nennt man gleich das Gefühl wenn man weinen möchte?
Bild

Knipser1
Reservelokführer
Beiträge: 336
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 23:07

Re: Die Blechelse wird männlich....

#3 Beitrag von Knipser1 » Do 18. Jul 2019, 08:59

Ralf1972 hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 18:28
Puuh,

ich bin erleichtert dass das allerletzte Problem der DB-AG gelöst ist. Nun ist endlich alles gut, endlich können die Reisenden auf den blitzsauberen Bahnsteigen in blitzsaubere pünktliche Züge steigen die von einer männlichen Stimme angekündigt werden.

Ich freue mich so sehr. Oder wie nennt man gleich das Gefühl wenn man weinen möchte?
Jetzt nur noch paar hübsche und zuverlässige Lokführer - dann passt es ;-)

Benutzeravatar
WolfgangZ
Reservelokführer
Beiträge: 340
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08
Wohnort: Mömbris-Daxberg

Re: Die Blechelse wird männlich....

#4 Beitrag von WolfgangZ » Do 18. Jul 2019, 09:43

Heute war in unserer Tageszeitung ein Bericht über den Herrn, der für diese Aufgabe auserkoren worden war. Wohnt im Rodgau und ist professioneller Sprecher.

Der Bericht ist insofern interessant, dass mit diesen Sprachaufzeichnungen technisch viel mehr machbar ist als mit denen der "Blechelse", weswegen überhaupt das Projekt ins Leben gerufen wurde. Bin mal gespannt, wann die Ansagen in Aschaffenburg dann tatsächlich umgestellt sind und wie es sich anhört.

Insgesamt musste er 14.000 Zeilen vorlesen. Aufnahmedauer ca. 60 Stunden, verteilt auf 4 Wochen

Quelle: Main-Echo vom 18.7.2019

Gruß
Wolfgang

Bild Meine Beiträge in DSO

Antworten