Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

Antworten
Nachricht
Autor
rolandk
Aushilfsheizer
Beiträge: 84
Registriert: So 14. Jun 2020, 13:48

Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

#1 Beitrag von rolandk » Sa 11. Jul 2020, 22:27

Hallo,

ich fange mal einen Sammelbeitrag an, in dem ich meine Beobachtungen des Tonverkehrs von Limburg in Richtung Italien sammeln möchte. So gibt es nicht für jede neue Sichtung einen eigenen Beitrag.

Wie schon angedeutet ist einer meiner Favoriten der Tonverkehr zwischen Limburg und Italien. Gerne und oft besuche ich derzeit die Rückleistung mit hauptsächlich leeren Tonwaggons von Domodossola nach Limburg. Dieser Zug passt mir recht gut in die Zeitplanung und er verkehrt einigermaßen verlässlich zu einer angenehmen Zeit.
Die Gegenleistung mit dem Ton für die italienische Keramikindustrie passt nicht so gut, da er erst am frühen Abend Limburg verlässt und dann meist im Dunkeln unterwegs ist.

Und da gerade die passende Jahreszeit für die langen Abende ist möchte ich auch mit der Leistung von Limburg in Richtung Süden beginnen.

Bild
Bild 01 - Besonderheit des Südfahrers ist das Verkehren mit Schub von Limburg bis F-Höchst, ab dort wird dann auf zwei ziehende Tfz umgestellt.
Am 09.07.2020 war ich etwas spät, das Umsetzen ist bereits erledigt und gerade fährt eine RB nach Limburg durch den Gbf F-Höchst und passiert den abfahrbereiten Tonzug.

Bild
Bild 02

Bild
Bild 02 und 03 - Und schon wird F-Höchst Gbf verlassen und es geht los in Richtung Italien

Bild
Bild 04

Bild
Bild 04 und 05 - Doch im Bahnhof F-Höchst gab es schon den ersten Stopp. Die Gelegenheit für mich auch noch die Ausfahrt aus F-Höchst bildlich festzuhalten.


Mit Bildern vom heutigen 11.07.2020 soll auch der Nordfahrer gezeigt werden

Bild
Bild 06 - Etwas Beifang werde ich auch zeigen. So wie mit der in F-Höchst einfahrenden S2 hatte ich mir das auch für den Tonzug vorgestellt.
Der direkte Weg in Richtung Limburg führt über Gleis 3 (so wie die S2) oder es geht über Gleis 9 oder 10 und dann durch den Gbf

Bild
Bild 07 - Vermutlich weil 193 322 und 193 339 mit 48602 Domodossola - Limburg zu geringen Abstand zur vorausfahrenden S2 hatten mussten sie durch den Gbf und fuhren nicht wie geplant bei mir direkt vorbei. Pech gehabt :x

Bild
Bild 08 - Aber auch Glück für mich! 48602 muß erstmal in F-Höchst Gbf auf die Seite und auch noch eine RB nach Limburg vorlassen.

Bild
Bild 09

Bild
Bild 09 und 10 - Dann kann es für die letzte Etappe nach Limburg losgehen. Ausfahrt in F-Höchst Gbf


Gruß
Roland

rolandk
Aushilfsheizer
Beiträge: 84
Registriert: So 14. Jun 2020, 13:48

Re: Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

#2 Beitrag von rolandk » Di 4. Aug 2020, 21:41

Hallo,

Aktuell gibt es von mir nicht viel Neues vom Tonverkehr zu berichten. Nach erfolglosen Versuchen ist mein Interesse etwas abgekühlt. Das könnte natürlich an der Sommerpause der italienischen Keramikindustrie liegen.
Aber beim Stöbern in alten Bildern bin ich auf dieses Bild vom 11.04.2005 aufmerksam geworden.

Bild

Bild 11 - Damals könnten die 185er noch recht neu auf dieser Leistung gewesen sein (zuvor wurde mit 140ern gefahren), 185 122 und eine unbekannte Schwestermaschine durchfahren auf den letzten Kilometern nach Limburg am ehem. Stellwerk (Lehrstellwerk?) Lorsbach. Wer weiß, wann das Gebäude abgerissen wurde? Heute steht es schon lange nicht mehr.

Gruß
Roland

rolandk
Aushilfsheizer
Beiträge: 84
Registriert: So 14. Jun 2020, 13:48

Re: Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

#3 Beitrag von rolandk » Sa 10. Okt 2020, 22:19

Hallo,

nach langer Zeit habe ich mal wieder nach meinen Lieblingszug, dem Tonbomber Domodossola - Limburg, geschaut.
Nachdem es ein paarmal nicht geklappt hatte (Sommerpause?), hatte ich etwas die Lust verloren Stunden umsonst zu warten.

Bild

Bild 12 - Heute hatte ich Glück; kaum an meiner Fotostelle angekommen war es auch schon soweit und 193 316 und 193 339 kamen mit 48602 Domodossola - Limburg bei Eppstein Bremthal um die Ecke und passierten meine Fotostelle.

Gruß
Roland

Holger
Lokomotivführer
Beiträge: 414
Registriert: Do 31. Mai 2018, 20:22

Re: Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

#4 Beitrag von Holger » Di 27. Okt 2020, 18:43

Letzten Mittwoch in Eschhofen 193 343 und 193 306
Bild
Grüße von der Kerkerbachbahn
Holger

rolandk
Aushilfsheizer
Beiträge: 84
Registriert: So 14. Jun 2020, 13:48

Re: Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

#5 Beitrag von rolandk » Di 27. Okt 2020, 19:01

Danke Holger für die perfekte Ergänzung so kurz vor dem Ziel.
Wenn ich auf die Uhr schaue, dann war der Zug aber recht spät dran.

:Danke:
Roland

225-099
Oberlokführer
Beiträge: 757
Registriert: Do 31. Mai 2018, 17:31

Re: Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

#6 Beitrag von 225-099 » Mi 28. Okt 2020, 18:43

:wooow: :Sensationell: :Großmeister:

rolandk
Aushilfsheizer
Beiträge: 84
Registriert: So 14. Jun 2020, 13:48

Re: Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

#7 Beitrag von rolandk » Mi 28. Okt 2020, 22:27

Guten Abend,

Bild

Am 28.10.2020 sind es 193 349 und eine unbekannt gebliebene Schwestermaschine, die den Ton Ganzzug von Italien über den herbstlichen Taunus nach Limburg bringen (bei NIederjosbach).
Mit diesem Zug hatte ich heute doppeltes Glück. Wegen Signalstörung in F-Höchst waren S- und Regionalbahnen in verspätet und da wird ein Güterzug gerne mal auf die Seite genommen. Als er dann endlich kam stand im Haltepunkt Niederjosbach in meinem Rücken bereits eine S2 zur Abfahrt, die dann auf meiner Höhe dem Tonzug begegnet ist.
Das hat noch gerade so geklappt :roll:

Gruß
Roland

rolandk
Aushilfsheizer
Beiträge: 84
Registriert: So 14. Jun 2020, 13:48

Re: Tonverkehr Limburg - Italien (Sammelbeitrag)

#8 Beitrag von rolandk » Fr 20. Nov 2020, 22:08

Hallo,

den Ton-Bomber habe ich in der letzten Zeit etwas vernachlässigt. Kleines Update, auch wenn dieses auch schon wieder ein paar Tage zurückliegt

Bild
(02.11.2020) - Das ist eigentlich gar nicht der Ton-Bomber, sondern ein Güterzug in Richtung Limburg. In der Relation Mainz Bischofsheim - Limburg werden Tonwagen, aber auch Holzwagen und Wagen für Coils befördert.
Rückfahrt der Lok dann als Lz.
An diesem Tag hätte der Zug von den Waggons als auch von der Länge aber gut als Ton-Bomber durchgehen können als ich ihn bei Eppstein-Brehmtal aufnehmen konnte.

Gruß
Roland

Antworten