Doppeltraktion

Lahntal- und Moselbahn als Teil der Kanonenbahn Berlin-Metz
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
gt
Lokführer zur Anstellung
Beiträge: 264
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08

Doppeltraktion

#1 Beitrag von gt » Mi 14. Nov 2018, 22:52

Hallo zusammen,

eine sicherlich besondere Fuhre war am 28.03.1997 mit einem Güterzug im Lahntal unterwegs.

Bild

52 8154-8 und 52 8039-1 bei Löhnberg

Grüße

Gerd
Herzliche Grüße

gt


Auch im Siegerlandforum, Eisenbahn in Südwestfalen und dem nördlichen Rheinland-Pfalz aktiv.

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright Gerd Tierbach. Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt.

Benutzeravatar
Ralf1972
Reservelokführer
Beiträge: 315
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:20
Wohnort: Kottenheim

Re: Doppeltraktion

#2 Beitrag von Ralf1972 » Fr 23. Nov 2018, 14:41

Hmmm, soll ich mal Klugscheissen? Ach, was solls, mach ich ja sonst auch immer. Das ist keine Doppeltraktion sondern ein Vorspann. Bei einer Doppel- oder Mehrfachtraktion steuert ein Lokführer alle Lokomotiven im Zugverband.

Aber deine Aufnahme ist ein Träumchen.

:Großmeister:
Bild

Benutzeravatar
gt
Lokführer zur Anstellung
Beiträge: 264
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08

Re: Doppeltraktion

#3 Beitrag von gt » Fr 23. Nov 2018, 19:48

Ralf1972 hat geschrieben:
Fr 23. Nov 2018, 14:41
Hmmm, soll ich mal Klugscheissen? Ach, was solls, mach ich ja sonst auch immer. Das ist keine Doppeltraktion sondern ein Vorspann. Bei einer Doppel- oder Mehrfachtraktion steuert ein Lokführer alle Lokomotiven im Zugverband.
Alles richtg, wollte nur mal schauen ob du aufpasst. :lol: :lol:

Danke für den Hinweis!

Grüße

Gerd
Herzliche Grüße

gt


Auch im Siegerlandforum, Eisenbahn in Südwestfalen und dem nördlichen Rheinland-Pfalz aktiv.

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright Gerd Tierbach. Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt.

Benutzeravatar
WolfgangZ
Dampflokheizer
Beiträge: 192
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08
Wohnort: Mömbris-Daxberg

Re: Doppeltraktion

#4 Beitrag von WolfgangZ » Sa 24. Nov 2018, 15:35

der Jungspund kann ja nicht alles wissen. Technisch gesehen hat er ja Recht.

Der Begriff "Doppeltraktion" wurde in den "Dampfgeführten" als Synomym dafür verwendet, dass an diesem Zug grundsätzlich zwei Dampfer vorgespannt waren. Der Begriff "Vorspann" nur dann, wenn aus betrieblichen Gründen schon mal eine zweite Lok mitgeführt wurde, um sich eine Leerfahrt zu ersparen. ;)

der Klassiker in der Ausgabe 1975/76 - Seite 2:
Baureihe 044 - Bw Ottbergen

52913 w Lehrte-Peine 15.00 - 15.30 Sa Doppeltraktion, sonst Vorspann

Die "Dampfgeführten" wurden übrigens von R. Gumbert veröffentlicht, der es als Studentenheizer in Lauda ja eigentlich genau hat wissen müssen.

Gruß an alle, die sowohl Doppeltraktionen als auch Vorspanne verewigt haben
Wolfgang

Bild Meine Beiträge in DSO

Benutzeravatar
gt
Lokführer zur Anstellung
Beiträge: 264
Registriert: Do 31. Mai 2018, 12:08

Re: Doppeltraktion

#5 Beitrag von gt » Sa 24. Nov 2018, 16:43

:respekt: ;)
Herzliche Grüße

gt


Auch im Siegerlandforum, Eisenbahn in Südwestfalen und dem nördlichen Rheinland-Pfalz aktiv.

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright Gerd Tierbach. Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt.

Knipser1
Dampflokheizer
Beiträge: 128
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 23:07

Re: Doppeltraktion

#6 Beitrag von Knipser1 » Sa 24. Nov 2018, 17:29

WolfgangZ hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 15:35
der Jungspund kann ja nicht alles wissen. Technisch gesehen hat er ja Recht.


Hach wie schön, endlich mal ein Forum, in dem Leute meines gesegneten Alters nach als Jungspunde gelten :klasse:

Benutzeravatar
Ralf1972
Reservelokführer
Beiträge: 315
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:20
Wohnort: Kottenheim

Re: Doppeltraktion

#7 Beitrag von Ralf1972 » So 25. Nov 2018, 23:08

WolfgangZ hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 15:35
der Jungspund kann ja nicht alles wissen. Technisch gesehen hat er ja Recht.

Der Begriff "Doppeltraktion" wurde in den "Dampfgeführten" als Synomym dafür verwendet, dass an diesem Zug grundsätzlich zwei Dampfer vorgespannt waren. Der Begriff "Vorspann" nur dann, wenn aus betrieblichen Gründen schon mal eine zweite Lok mitgeführt wurde, um sich eine Leerfahrt zu ersparen. ;)

der Klassiker in der Ausgabe 1975/76 - Seite 2:
Baureihe 044 - Bw Ottbergen

52913 w Lehrte-Peine 15.00 - 15.30 Sa Doppeltraktion, sonst Vorspann

Die "Dampfgeführten" wurden übrigens von R. Gumbert veröffentlicht, der es als Studentenheizer in Lauda ja eigentlich genau hat wissen müssen.

Gruß an alle, die sowohl Doppeltraktionen als auch Vorspanne verewigt haben
Der Jungspund ist Lokführer. Ich habe nicht nur technisch gesehen Recht sondern auch betrieblich. Eine Doppeltraktion gab und gibt es bei Dampflokomotiven in Deutschland nicht (Ausland weiß ich nicht). Es wird im Regelwerk immer zwischen Zug- und Vorspannlok unterschieden. Das hat auch nichts damit zu tun ob planmäßig zwei Lokomotiven am Zug waren, auch wenn Herr Gumbert das so unterschieden hat. Bei Diesel- und Elloks ja, bei Dampfern nicht.

Edit: Übrigens spreche ich natürlich nicht von aktuellen Regelwerken sondern ich habe nachgeschlagen in der FV von 1960, dem Niederstrasser von 1957 und dem Lehrbuch Band 144 von 1958.
Bild

Antworten